Hammer Lady

Das Projekt "Hammer Lady" begann im Jahre 2015 mit einer Workshopreihe, die sich an Mädchen und junge Frauen zwischen 12- und 25 Jahren wendete und zur Stärkung sozialer und individueller Handlungskompetenzen beitragen wollte. Ab 2016 wird das Projekt "Hammer Lady" unter dem Titel "Hamerladies: die besten Bosse" weitergeführt.

Im Rahmen der Workshops haben Mädchen und junge Frauen die Chance, sich mit für sie ungewöhnliche Themen- und Arbeitskomplexe auseinanderzusetzen. Traditionell eher männlich dominierte und konnotierte Tätigkeiten sollen erobert werden, Mädchen und junge Frauen machten sich im ersten Jahr zunächst mit Werkzeugen und Arbeitsweisen in einer sicheren Umgebung vertraut. Als zentrales Anliegen sollte die Selbstwirksamkeit gesteigert und erfahrbar gemacht werden, beispielsweise bei der Fahrradreparatur, dem Autoreifenwechsel, dem Möbelzusammenschrauben usw.. Die konkreten Workshopthemen und Methoden werden auch in diesem Jahr bedarfs- und zielgruppenorientiert ausgewählt.

Durchgeführt wurden die ersten Workshops zwischen August und November 2015 an unterschiedlichen Orten in Sachsen-Anhalt. 2016 wird es voraussichtlich im Juli mit den ersten Workshops losgehen, welche zum Ziel haben, Mädchen und junge Frauen zur selbstbewussten Zukunfts- und Berufswegsgestaltung zu ermuntern.


Hier geht es zu den einzelnen Workshops des Jahres 2015.

Hier geht es zu den neuen Workshops des Jahres 2016.

Kontakt:
Projektreferentin Hilistina Banze
Projekt „Hammer Ladies: die besten Bosse“
djo-Deutsche Jugend in Europa
Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
Große Klausstraße 11
D - 06108 Halle (Saale)

Telefon: +49 (0)3 45 - 5 48 47 22
E-Mail: hammer-lady[at]djo-lsa[dot]deDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

Das Projekt wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt.