Die Kisten sind gepackt. Wir sagen Danke und auf wiedersehen...

Vor 3 Jahren, am 01.12.14, ist das dreijährige Tandemprojekt „Gender und Migration“ zwischen der djo-Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. und der Sozial-Kulturellen Vereinigung (SKV) Meridian e.V. in Magdeburg gestartet. Ziele des Projekts „Gender und Migration“ bestanden in der Sensibilisierung und Qualifizierung von Jugendlichen, Multiplikator*innen und Eltern für die geschlechtersensible Kinder- und Jugendarbeit und Gender-Mainstreaming. Das Projekt hatte eine landesweite Ausrichtung und richtete sich an Teilnehmer*innen mit und ohne Migrationshintergrund.

In den letzten 3 Jahren haben die Projektleiter*innen zahlreiche Maßnahmen für Kinder- und Jugendliche, junge Multiplikator*innen, Ehrenamtliche und Eltern erfolgreich durchgeführt (z.B. Fortbildungen zu Methoden, Genderkompetenztrainings, Jugendleiter*innenausbildung mit Genderschwerpunkt).

Es waren 3 aufregende, ereignisreiche und arbeitsintensive Jahre, in denen alle Beteiligten viel erlebt und gelernt haben, Freundschaften entstanden sind und vor allem sehr wichtige Pionierarbeit zum Thema Gender & Migration geleistet wurde.

Wir, der djo-Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., bedanken uns bei allen Projektleiter*innen, Kooperationspartner*innen, Teilnehmer*innen Fördermittelgeber*innen, und weiteren Unterstützer*innen des Projektes für 3 tolle Jahre.

DANKE!

Das Projektbüro von Sarah Pukall in Magdeburg ist nun aufgelöst, aber in Halle (Saale) geht die Arbeit des djo-Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. tatkräftig weiter.