Spendenaufruf erfolgreich


Liebe Aktive und liebe Spender*innen,

wir möchten uns ganz herzlich bedanken bei allen die dem Spendenaufruf nachgekommen sind und seit November tolle Spielsachen und Bücher gespendet haben. Große Kinderaugen und viele lustige Momente waren der Dank für uns Überbringer*innen und wir wollten das gerne mit Euch teilen.

Die Päckchen, Pakete und Koffer sind in das Maritim, Halle-Neustadt, Halberstadt und Sangerhausen gegangen. 

Vielen herzlichen Dank,

das djo-Team


Jugendleiter*innenausbildung 2016

vom 08.04.2016 - 10.04.2016 (Modul I) und 29.04.2016 in Schönbeck – 01.05.2016 (Modul II) in Dessau-Roßlau

Bist Du interessiert an der Arbeit mit Jugendgruppen?  Suchst Du noch eine Ausbildung, weil Du bei einem Jugendprojekt mitarbeiten möchtest?  Könnten Themen wie die Grundlagen der Kinder- und Jugendarbeit sowie Rechtsfragen und Jugendschutz in Zukunft für Dich interessant sein? Wir bieten Dir eine
Jugendleiter*innenausbildung an. Nach nur zwei spannenden Wochenendseminaren bist Du fit für die Jugendarbeit.

   Was musst Du beachten?

   Mindestalter 16 Jahre (Ausnahmen sind möglich) mit Wohnsitz in Sachsen-Anhalt,     Übernachtung und Verpflegung   sind im Teilnahmebeitrag enthalten, Fahrtkosten können   nach vorheriger Absprache erstattet werden

  
    Teilnahmebeitrag pro Modul:  30,00 €, für djo-Mitglieder  25,00 ,
    Die Teilnahme an beiden Modulen ist für den Erhalt der Jugendleiter*innenkarte (JuLeiCa) Pflicht.

    Anmeldung bis 24.03.2016 mit folgenden Angaben: Name, Anschrift, Geburtsdatum, Rückrufnummer, E-Mail-Adresse

   Zur vollständigen Ausschreibung ....hier...

   Was ist die JuLeiCa? hier geht's weiter.

Stellenausschreibung interkulturelle Genderarbeit - Projektreferent*in


 Als landesweit tätiger Jugendverband engagieren wir uns besonders in der außerschulischen Bildungs-, Kultur- und Integrationsarbeit. Im Mittelpunkt unseres pädagogischen Vorgehens steht dabei immer das Konzept des "Empowerment" bzw. der Stärkung der Selbstwirksamkeit. Für den Bereich der geschlechterbewussten Bildungsarbeit suchen wir eine/n Kolleg/in, die mit viel Engagement, Kreativität und Charme die Arbeit des djo Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. mitgestalten möchte.


Die Aufgabengebiete umfassen unter anderem:          

   Entwicklung und Durchführung von bedarfsgerechten Bildungskonzepten und -maßnahmen

   Selbstständige Planung, Organisation und Durchführung einer Do-it-yourself- Workshop-Reihe für Mädchen und junge Frauen mit Migrationshintergrund, zur Stärkung sozialer und 
    individueller Handlungskompetenzen

   Netzwerkarbeit 

   Controlling, Berichtswesen, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising, Erstellen von Verwendungsnachweisen

   Anleitung von Honorarkräften


Hier geht es zur ausführlichen Stellenausschreibung.

Bei Fragen kontaktieren nehmen Sie bitte per Email Kontakt auf.

Praktikum im Bereich der interkulturellen, außerschulischen Jugendbildung ab Februar/März 2016



Für die Dauer von 4 bis 10 Wochen (nach Absprache projektgebunden auch länger) bieten wir ein Praktikum vorrangig für Student*innen der Pädagogik, Sozialen Arbeit, Osteuropa-Studien oder allgemein der Sozialwissenschaften. Kaffee kochen und kopieren? Fehlanzeige!

Wir bieten vielfältige Einblicke beispielsweise in die Konzeption und Durchführung von außerschulischen Bildungsmaßnahmen und Projekten, in die Öffentlichkeitsarbeit oder die Jugendverbands- und Vereinsarbeit. Wenn du Interesse an Jugendbildung, Integrationsarbeit und Projektmanagement hast, vielleicht auch Erfahrungen oder Interesse im tanz- oder theaterpädagogischen Bereich hast, dann bewirb dich für ein Praktikum und spannende Wochen bei der djo. Bewerbungsschluss ist der 15.02.2016.

 

Zur vollständigen Ausschreibung hier!

Mädchen erstellen Parkourobjekte

 

Sportlich bei der Metallbearbeitung:

Schweißen ist Männersache? Nur Männer können die körperlichen Herausforderungen aushalten und die Hindernisse beim Parkour überwinden? Von wegen!

Am 17. Oktober 2015 zeigten Hammer Ladies, wie kompetent Mädchen beim Flexen und Schweißen sein können. Sie begannen, ihre eigenen Hindernisse für den Parkourlauf herzustellen.


Der Verein „Werk 4“ ermöglicht es Mädchen auch danach, kostenlos die Kunst des effizienten Fortbewegens zu erlernen, um zu lernen, trotz aller Hindernisse den eigenen Weg zu finden.